Schritt für Schritt zur Selbstständigkeit

Diabetes mellitus Typ 1 ist eine Erkrankung, die wie kaum eine andere dem Betroffenen die Möglichkeit des Selbstmanagement gibt. Voraussetzung ist die Diabetikerschulung und die damit verbunden Therapieadhärenz.

In den letzten 20 Jahren haben sich die therapeutischen Möglichkeiten in Folge der rasanten technischen Entwicklungen grundlegend verändert. Die starren Reglementierungen, einer konventionellen Therapie, wurden abgelöst von einer funktionellen Therapie (Basis-Bolus Therapie) und nahezu die Hälfte aller Kinder verwenden – insbesondere im Vorschulalter – eine Insulinpumpe. Weiterlesen

NEWS: Kinder mit Diabetes

Laut Information der (ärztlichen) Österreichischen Diabetesgesellschaft (ÖDG) von September 2016 hat sich die Zahl der Kinder mit Diabetes in den letzten 20 Jahren verdoppelt. Aktuell werden 4.000 Kinder unter 18 Jahren geschätzt, wobei immer mehr Kinder bei der Diagnose unter 5 Jahre alt sind.
Mit umfassender Diabetesschulung und maßgeschneiderter Therapie können die Betroffenen heute ein fast normales Leben führen.

Nierenerkrankungen – viel zu spät erkannt!

Tausende sind betroffen, ohne es zu wissen!
400.000 Österreicher sind von einer Nierenerkrankung betroffen. Die Österreichische Gesellschaft für Nephrologie (ÖGN) rechnet überdies mit zwei Millionen Risikopatienten. Vor allem Menschen mit Diabetes, Hypertonie oder Adipositas sind gefährdet. Weiterlesen

Hanföl. Einzigartig und wertvoll durch optimales Verhältnis der beiden Hauptfettsäuren

Hanföl weist einen besonders hohen Gehalt ml-1-16-hanfoel
an den lebenswichtigen mehrfach
ungesättigten Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren auf und besticht durch ein für den menschlichen Organismus perfektes Verhältnis der beiden Hauptfettsäuren. Dieses optimale Verhältnis von 3 : 1 liegt nur im Hanföl vor. Zudem enthält Hanföl die seltene und entzündungshemmend wirkende Gamma-Linolensäure, die für ihre hautpflegende Wirkung bekannt ist. Weiterlesen

Polyneuropathie – wenn Ameisen laufen

Was können Diabetiker selbst
zur Linderung beitragen?Foto Triebnig
Polyneuropathie ist die Erkrankung vieler (poly-) Nerven und ihrer Hüllen. Diese Erkrankung betrifft das sensorische, motorische und autonome Nervensystem.
Die Ursachen sind vielfältig, wie Durchblutungsstörungen, Stoffwechselerkrankungen, Übergewicht, Übersäuerung, Niereninsuffizienz, Lebererkrankung, Medikamentennebenwirkungen, Rauchen. Weiterlesen

Arzneimittel-Wechselwirkungen mit Diabetes-Medikamenten

Arzneimittelwechselwirkungen, auch Interaktionen genannt, treten dann auf, wennFoto_Sindelar mehrere Medikamente gleichzeitig eingenommen werden müssen. Dabei geht es nicht immer unbedingt um die Einnahme zur gleichen Tages- oder Uhrzeit. Viele Medikamente haben eine überaus lange Wirkdauer und verbleiben nach der Einnahme noch viele Stunden, manche sogar mehrere Tage, im Körper. Weiterlesen