5 Minuten, die Ihr Leben verändern werden!

Einfacher, als Sie denken. Glauben Sie nicht? Doch, dem ist so. 5 Minuten intensives Training am Tag reichen völlig aus, damit Ihr Körper davon extrem profitiert. Das Problem ist nur, Sie müssen es ausprobieren, um es selbst zu glauben. Ich gehe jede Wette ein, dass es Ihnen nach 5 Minuten meines Trainings richtig gut geht und Sie sich rundum wohl fühlen. Woher ich das weiß? Von weit über einer viertel Million Menschen, die bereits meine 5-Minuten-Trainings absolviert und diese für sich entdeckt haben. Aber es sind nicht nur die Erfahrungsberichte der Menschen, die es machen, es sind auch die wissenschaftlichen Fakten, die hier ganz einfach auf der Hand liegen. 

 

Wohlfühlen, Glück, gute Laune: All das sind nur chemische Reaktionen Ihres Körpers. Nicht mehr und nicht weniger. Die Ausschüttung von Glückshormonen ist nichts anderes als eine chemische Reaktion auf eine „positive“ Aktion von Ihnen. Dabei ist es egal, ob es ein Strandspaziergang bei herrlichem Wetter oder eine Jogging-Runde bei Regen durch den Park ist. Sobald Sie sich bewegen, setzt der Körper Dopamin frei, das am Ende zu Endorphinen (den Glückshormonen) in Ihrem Gehirn umgewandelt wird. Es muss nicht immer gleich ein ganzer Marathon oder eine Stunde Fitnessstudio sein. Es kommt darauf an, wie hoch die Intensität des Impulses ist. Es ist nicht die Dauer entscheidend, sondern die Intensität. Aus diesem Grund hat sich in den letzten Jahren ein großer Trend hin zu HIT und HIIT entwickelt. HIT steht für „High Intensity Training“ und HIIT steht für „High Intensity Interval Training“. Diese beiden Trainingsmethoden beruhen auf einem kurzen, aber sehr anstrengenden Training und stellen den Trainierenden vor die Aufgabe, den zu trainierenden Muskel zum Versagen zu bringen. Nein, es ist nicht nur eine sinnlose Quälerei, ganz im Gegenteil. Es ist eine sinnvolle Quälerei. Man konnte zeigen und beweisen, dass der Körper im Falle des Muskelversagens viele positive chemische Reaktionen auslöst und in Gang setzt. Das Faszinierende ist, dass der Fettstoffwechsel und der Muskelstoffwechsel intensiver ausgelöst werden als durch irgendein anderes Training. Das gilt aber leider nur für den Fall des Muskelversagens, und das ist gar nicht so leicht herbeizuführen, wie es sich hier gerade liest. Wer das noch nie erlebt hat, der wird auch nicht glauben, dass man sich freiwillig so quälen kann und will. Da ich mich seit Jahren mit den verschiedensten Trainingsmethoden intensiv beschäftige und schon ein paar Bücher zu Trainings- und Gesundheitsthemen geschrieben habe, kann ich aus voller Überzeugung sagen, dass HIT und HIIT funktionieren, und das besser, als man denkt. Der Knackpunkt ist einfach nur, über die Schwelle zu gehen und den Muskel richtig kaputt zu machen. Wer nicht trainingserfahren ist, für den ist das Erreichen dieses Punktes recht schwer; nicht unmöglich, aber schon schwer. Einen Versuch ist es allemal wert, denn auf jeden Fall, egal ob mit oder ohne Muskelversagen, macht es Spaß! Und zwar richtig viel! Wenn Sie wollen, laden Sie sich meine kostenlose App zum Thema „5-Minuten-HIT-Programm“ aus dem App Store, und legen Sie direkt los!

 

Die ganzen Zusammenhänge, was chemisch im Körper bei dieser Belastung abläuft, habe ich in meinem Buch „Das 5-Minuten-HIT-Training“ dargestellt. Machen Sie sich aber bitte nicht verrückt wegen des Muskelversagens; es ist ein langer Prozess, denn der Körper verträgt mehr, als Sie denken und als man überhaupt vermutet. Glauben Sie mir, immer wenn Sie denken, es geht nicht mehr, da kommen auf alle Fälle noch 5 Wiederholungen von irgendwo her. Gehen Sie über die Schwelle mit mir! Ich zeige Ihnen sehr gerne, worauf es ankommt und wie Sie die vollen Vorteile dieses Trainings für sich nutzbar machen. Erreichen Sie den Punkt des Versagens nicht, dann haben Sie trotzdem ein sehr intensives Training mit den ganz normalen „Reaktionen“ durchgeführt. Erreichen Sie den Punkt des Versagens, und gehen Sie über die Schwelle, dann werden Sie sehen, dass Ihr Körper wesentlich schneller Fett verliert und wesentlich besser Muskeln aufbaut. Ich möchte Ihnen aber auch hier nicht ein X für ein U vormachen. In all meinen Büchern, Seminaren, Vorträgen stelle ich ganz klar dar: Ohne die richtige Ernährung nutzt das beste Training nichts. Da können Sie noch hundertmal das perfekte HIT-Training machen und den Muskel zum Platzen bringen; wenn Sie dem Körper nicht das geben, was er zum „Aufbauen“, „Reparieren“ und „Mischen“ braucht, dann wird nichts geschehen. Ich finde es immer wieder sehr traurig, dass Menschen sich stundenlang in einem Fitnessstudio quälen und der Erfolg einfach ausbleibt, weil sie vergessen, dass ein Auto, das sie gerade mit über 200 km/h über die Autobahn geschickt haben, getankt werden muss. Und jetzt kommt eine sehr traurige Wahrheit: Bleiben Sie lieber auf der Couch, wenn Sie nicht bereit sind, die richtigen Bausteine zu essen. Eiweiß ist der Baustein des Lebens, Eiweiß ist der Baustein Ihres Körpers und der Baustein Ihrer Muskeln und Organe. Fehlt dieser Baustein, brauchen Sie nicht zu trainieren. Naja, ganz so hart muss man es nicht sagen, aber wenn man ehrlich ist, dann ist es so. Training ohne die richtige, ausreichende Ernährung ist zwar ein netter Zeitvertreib, und ein paar positive Effekte auf das Herz und das Hirn hat es schon, aber erwarten Sie keine merklichen Veränderungen Ihres Körpers und Ihrer Blutwerte. 

 

Noch vor 10 Jahren sagte ich meinen Lesern und Zuhörern, dass ihre Gesundheit, ihr Aussehen, ihr Körper zu 75 Prozent von ihrer Ernährung abhängen. Heute bin ich schon bei 95 bis 98 Prozent. Gerade wenn man HIT trainiert, trainiert man extrem kurz und hat trotzdem riesigen Erfolg, solange die richtigen Nährstoffe geliefert werden. Kleiner Tipp: Sie brauchen Eiweiß, und zwar viel! Eine Frau sollte mindestens 2 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag und ein Mann sollte mindestens 2,5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag zu sich nehmen, damit die Figur sich etwas verändert und auch der Körper regenerieren, reparieren und aufbauen kann. Mein Geheimtipp: Kollagen! Extrem wichtig! Ihr Körper besteht zu über 30 Prozent aus dieser Eiweiß-Verbindung: Kollagen. Möchten Sie, dass der Körper straffer, schöner, jünger, gesünder wird, dann müssen Sie diesen Baustein zu sich nehmen, und zwar viel. Dreimal 10 bis 20 Gramm pro Tag. Sie werden überrascht sein, was sich alles verändert. Verletzungen, Schmerzen, Wunden, Zellulitis, Falten, schlechte Haut u. v. m. Alles wird wieder repariert! Nein, das ist kein Hokuspokus und auch kein Verkaufstrick, denn ich verkaufe Ihnen nichts, außer Gesundheit. Sie werden mehr als begeistert sein. 

Probieren Sie es einfach aus!