Typ-2-Diabetiker, 80 Jahre alt, übergewichtig, HbA1c-Wert 11

FotoHier beantwortet unser MEIN LEBEN-Doc, der Salzburger Diabetes-Schulungsarzt Dr. Ernst Luchner, Ihre ganz persönlichen Fragen:

Typ-2-Diabetiker, 80 Jahre alt, übergewichtig, HbA1c-Wert 11: Mein Arzt meint, dass dieser HbA1c-Wert nicht toleriert werden kann. Mir ging es aber gar nicht so schlecht und ich spüre nichts! Jetzt soll ich auf Insulin um-gestellt werden. Das hat mich sehr erschreckt! Ich esse zurzeit fast keine Kohlenhydrate mehr, trotzdem bleiben meine Werte um 200. Ich bin total verzweifelt!

Dr. Luchner: Es ist immer schwierig etwas zu verändern. Gerade wenn Sie sich im Augenblick nicht schlecht fühlen und auch nichts spüren, aber Ihre hohen Blut-zuckerwerte bei geringer Kohlehydratzufuhr zeigen nun, dass Sie selbst eben nicht mehr in der Lage sind ausreichend Insulin zu produzieren, und nun Insulin zuführen müssen .Ein HbA1c Wert über 11 ist sicher ein Wert, bei dem Sie selbst einen Handlungsbedarf haben, da die Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Folge-krankheiten wie z. B. ein Herzinfarkt stark erhöht wird. Insulin ist ein lebenswichtiges Hormon, welches uns zum Glück als Therapiemöglichkeit zur Verfügung steht .Es ist – dank der modernen Technik – auch in Ihrem Alter möglich ohne große Einschränkung und Aufwand diese Therapieform zu erlernen und selbst durchzuführen um Ihre Lebensqualität weiter zu erhalten.

Ich rate Ihnen daher: Verzweifeln Sie nicht! Sie befinden sich sicher in einer schwierigen Situation, aber wie Sie in Ihrem Leben sicher bereits bemerkt haben, nichts zu unternehmen bringt einem nichts! Bedenken Sie: je besser Sie Ihren Zucker im Griff haben desto weniger kann er Ihnen antun – vielleicht hilft Ihnen auch der Austausch mit anderen Betroffenen in einer Selbsthilfegruppe weiter und gibt Ihnen Mut!