Palmöl - Gesundheitlich Bedenklich

Palmöl ist in einer Großzahl von Lebensmitteln enthalten, denn es stellt einen für die Lebensmittelindustrie idealen Rohstoff dar, der u. a. Aufstriche und Margarine streichfähig und Haferflocken knusprig macht. Es ist leicht verfügbar, billig und lange haltbar. 

Die Kehrseite sind große ökologische und soziale Probleme in den Anbauländern – durch Abholzungen riesiger Waldflächen und Plantagenarbeit unter sozial bedenklichen Bedingungen.

Nun aber gibt es auch immer mehr gesundheitliche Bedenken, denn bei der Raffination des Öls, mit Erhitzung auf über 200 Grad, entstehen mehr schädliche Fettsäureester als bei allen anderen Fetten. Einige davon werden von der Weltgesundheitsorganisation WHO und der Europäischen Lebensmittelagentur Efsa als möglicherweise krebserregend eingestuft. Darüber hinaus enthält Palmöl einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren, die mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung stehen.