Insulin auch ohne Kühlung wirksam!!

 

apa/ Während die aktuellen pharmazeutischen Richtlinien eine permanente Lagerung von Insulinampullen bei zwei bis acht Grad fordern, stellten Ärzte ohne Grenzen fest, dass dies z.B. in Flüchtlingslagern oder in Afrika kaum möglich sei.

Nun fand ein Team der Universität Genf und von Ärzte ohne Grenzen in einer neuen gemeinsamen Studie heraus, dass eine geöffnete Insulinampulle vier Wochen lang bei über 30 Grad gelagert werden kann, ohne an Wirkung zu verlieren. Die Befürchtung, dass das Insulin Flocken bilden und deshalb nicht mehr injiziert werden könnte, habe sich nicht bestätigt.

Aufgrund dieses Ergebnisses hofft man nun auf eine neue, von der WHO genehmigte Konsenserklärung zur häuslichen Anwendung von Insulin bei warmen Temperaturen und ohne Kühlung.

 

Beachten Sie zu diesem Thema auch unsere große Insulinübersicht mit den in Österreich gebräuchlichen Insulinen!