Ärztliche Reisebestätigung

bei Flughafen- und Grenzkontrollen sind Spritzen, Pens und weiterer Diabetikerbedarf im Handgepäck z.T. als „gefährliche Gegenstände“ eingestuft.

Die internationale Terrorismusgefahr hat dazu geführt, dass auf Flughäfen und bei Grenzübertritten außerhalb des Schengenraums sehr genaue Kontrollen des Handgepäcks vorgenommen werden.

Die Österreichische Diabetikervereinigung hat als Service für Diabetiker eine mehrsprachige Ärztliche Reisebestätigung entwickelt. Mit Stempel und Unterschrift des Arztes versehen wird damit bestätigt, welche Gegenstände der Diabetiker aus gesundheitlichen Gründen in seinem Handgepäck ständig griffbereit haben muss. Diese Bestätigung gilt auch für Träger von Insulinpumpen.

ACHTUNG: Insulin, Pens und Ihr weiterer Diabetikerbedarf gehören unbedingt ins Handgepäck – Koffer können verloren gehen!

Download:  http://www.diabetes.or.at/downloaddat/arztbestneu_01_07.pdf